Autogenes Training – Grundkurs

Das Autogene Training ist eine Methode zur Selbstentspannung. Durch das Vorsprechen von Leitsätzen kommt man in einen Zustand körperlicher und geistiger Entspannung. Diese werden im Kurs erlernt und geübt, damit du das Autogene Training auch nach Beendigung des Grundkurses selbständig zu Hause durchführen kannst. Besonderer Wert wird auf die Beobachtung der eigenen Körpervorgänge beim Üben gelegt, die anschließend in der Gruppe gemeinsam besprochen werden.

Positive Effekte des Autogenen Trainings sind unter anderem:

  • Steigerung der Ausgeglichenheit, Gelassenheit und Entspannung
  • Verbesserung der eigenen Fähigkeiten (Konzentrations- und Leistungssteigerung)
  • Reduktion von Schmerzen
  • Verbesserung von körperlichen, psychischen und psychosomatischen Beschwerden (z.B. Spannungskopfschmerz, Migräne, Schlafstörungen, Bluthochdruck, etc.)
  • Selbstregulation „unwillkürlicher“ (autonomer) Körperfunktionen (z.B. Verdauung, Wärmeregulation, Atmung, …)
  • positive Auswirkungen bei Erschöpfungssyndromen, Angstsyndromen (z.B. Prüfungsangst)

Kursinfos:

  • 16. Jänner 2020 von 19.00 – 20.15 Uhr (8 Einheiten jeweils Donnerstag)
  • Kosten: € 160,-
  • vertraute Atmosphäre in einer Kleingruppe mit max. 8 TeilnehmerInnen
  • Matten stehen zur Verfügung
  • bequeme Kleidung ist während des Übens angenehm

Trainerin: Elisabeth Kaspar

Vor Kursbeginn wird ein kurzes, persönliches Telefonat geführt

Ein Einzeltraining ist nach individueller Terminvereinbarung möglich.

Das Autogene Training ersetzt keine klinisch-psychologische Behandlung, Psychotherapie oder medizinische Behandlung.

Anmeldung:

Per Mail an hallo@fokuskokus.at oder über das Kontaktformular